HAPPY LAUNCH BUNDLE

Vorlagen für Landingpage, Ads & Mails

Die Danke-Seite als Conversion Booster?

Hier findest du 3+1 Strategien, um aus deiner Danke-Seite den größten Nutzen zu ziehen.

Dein Kunde landet frisch auf deiner Danke-Seite, weil er sich gerade ein Beratungsgespräch gebucht, sich zum Newsletter angemeldet oder ein Produkt von dir erworben hat. Jetzt hast du seine unmittelbare Aufmerksamkeit. Da wäre es fatal, wenn du nur: „Danke, das hat geklappt!“ schreiben würdest.

Die Danke-Seite bietet zahlreiche Möglichkeiten, um deinen Kunden noch mehr von dir zu begeistern und die erfährst du jetzt.

Oder mach es dir noch einfacher: Schnapp dir meine 21 Tipps für 0,- € um mit deiner Danke-Seite mehr Kunden zu gewinnen! Hier erfährst du  mehr.

1. Die einfache Danke-Seite

Das ist wirklich das absolute Minimum, das du deinem Kunden anbieten solltest.

Super, das hat geklappt! Und so geht es jetzt für dich weiter:

  1. Geh zu deinem E-Mail-Postfach.
  2. Öffne die Mail mit dem Titel XY.
  3. In der Mail findest du deine Zugangsdaten oder Klicke den Link, um dir …

Mit 3 einfachen Grafiken aufgehübscht ist das schon ein guter Einstieg. Doch da geht noch mehr. 😉

Und wenn du jetzt denkst „Ich habe noch keine anderen Produkte, die ich hier bewerben könnte.“  – Brauchst du auch nicht.

Gestalte deine Danke-Seite persönlich.

Um eine starke, vertrauensvolle Kundenbindung aufzubauen, muss dein Kunde dich kennenlernen können. Bedeutet, hier sollte wenigstens ein Foto von dir zu sehen sein, noch besser ein Video.

„Waaaas? Ein Video? Was soll ich denn da sagen?“

Hihi, ich kenne diese panikerfüllten Gedanken. Daher mache ich es dir leicht.

Hier ist dein Skript:

Hallo, ich bin Denise, Conversion Copywriter und bei mir bekommst du unterhaltsame und effektive Werbetexte für deinen Launch. Super, dass du dich eingetragen hast. Ich freue mich schon sehr auf unser Gespräch! Wie geht’s jetzt für dich weiter?

(Und dann erklärst du entweder, wie er sich am besten auf das Gespräch vorbereitet oder wo er den Zoom-Link findet. Oder du zeigst den Zugang zum Produkt. Wo sind die Zugangsdaten, wie kann er sich einloggen. Was kann er tun, wenn er sein Passwort vergessen hat. à Das erspart dir eine Menge Supportfragen. 😉)

Oder du stellst dich einfach nur vor und sagst ihm: Geh jetzt zu deinem E-Mail-Postfach und halte Ausschau nach meiner Mail mit dem Betreff XY. Da findest du…

Kleines Video. Große Wirkung.

2. Biete deinem Kunden Mehrwert

Hiermit setzt du noch einen drauf. Wichtig: Der Mehrwert, den du hier bietest, muss themenbezogen zu dem vorherigen Schritt deines Kunden sein.

Du könntest einen passenden Blogartikel von dir anteasern und verlinken. So bleibt er noch ein bisschen auf deiner Website und du stärkst deine Expertise.

Mit diesem Hinweis kannst du sogar ein neues Problembewusstsein schaffen, das ihm vorher nicht bewusst war (dieser Schritt nennt sich Educational Marketing) und das den nächsten logischen Schritt (z.B. nach einem Freebie) aufzeigt.

Beispiel: Der Kunde hat sich mein Tiny Offer „Dein Leitfaden für die perfekte Landingpage“ geordert. Dann könnte anschließend ein Blog über die passenden Werbetexte (Ads) für ihn interessant sein. In diesem Blogartikel würde ich dann ein Kennenlerngespräch oder 1:1 anbieten.

Während ich dir die Mail mit den Zugangsdaten zuschicke, schau dir diesen Blogartikel an, in dem ich dir Werbetexte zeige, die deine Landingpage vor Traffic zum Glühen bringen.

Wir sollten immer dafür sorgen, dass der Kontakt nach der Danke-Seite nicht abbricht, sondern dass der Kunde immer heiter weiter durch unsere Produktwelt geführt wird.

Wichtig: Der Mehrwert sollte hier entweder mögliche Einwände entkräften oder Vertrauen in deine Expertise aufbauen.

Du hast keinen Blog?

Macht nichts. Du könntest in dem Fall (oder auch sonst, wenn dir das lieber ist) ein Affiliate-Produkt bewerben, das thematisch passt.

(Bei Affiliate-Produkten bekommst du von dem Anbieter einen speziellen Link, über den ausschließlich deine Verkäufe getrackt werden. Pro Verkauf erhältst du eine Provision.)

Achte unbedingt darauf, dass du nicht wahllos ein Produkt vorstellst, sondern dass du deinem Kunden in seiner aktuellen Situation damit tatsächlichen Mehrwert bietest und ihm helfen kannst.

3. One-time-offer

Vielleicht kennst du ein Produkt an dieser Stelle auch unter dem Begriff „Tripwire“. Hierbei handelt es sich um ein unwiderstehlich preiswertes Angebot, das es nur hier und jetzt gibt. Nur an dieser Stelle im Sales Funnel. One time offer – Ein einmaliges Angebot.

Ein Tripwire wird gerne im Anschluss an ein Freebie zur Kundengewinnung verwendet. Das Ziel ist nicht der unmittelbare Umsatz, sondern einen Kunden zu gewinnen, der bereit ist zu investieren. Daher ist auch hier der Mehrwert entscheidend. Was nach dem Tripwire geschieht, steht wieder auf einem anderen Blatt. 😊 Marketingbeobachtungen zeigen, dass Kunden, die ein Tripwire gekauft haben, 10 mal häufiger bereit waren, das Kernprodukt zu kaufen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass hier von deinem Interessenten zugegriffen wird erhöht sich durch:

  • ein Tripwire, das dem vorherigen Produkt sehr ähnlich ist.
  • einen echten Countdown, der dieses Produkt nur max. 20 Minuten zu diesem rabattierten Preis anbietet.

Bonus-Tipp für deine Danke-Seite

Wusstest du, dass du deine Danke-Seite auch für die Zielgruppenrecherche nutzen kannst?

Es ist so einfach!

Integriere eine Mini-Umfrage mit nur 1 Frage! (Wir wollen es unserem Kunden ja so leicht wie möglich machen.)

Zum Beispiel:

  • Was war der Beweggrund, warum du dich für dieses Produkt entschieden hast?
  • Was fällt dir momentan am schwersten, wenn du deine Landingpage schreibst?

So erfährst du mehr über die Kaufintentionen und die Probleme deiner Zielgruppe. Und du liest aus erster Hand, wie sie ihr Problem „benennen“. Die Sprache deiner potenziellen Kunden zu kennen ist wichtig für deine Werbetexte, damit sie sich angesprochen fühlen und wiedererkennen. Das schafft Vertrauen zu dir.

(Wenn du deine Landingpages übrigens auch selbst schreibst und mit deiner Conversion nicht zufrieden bist, könnte dieser Blogartikel interessant für dich sein: „Landingpage: So werden aus Lesern Kunden“)

Fazit:

Deine Danke-Seite ist eine kleine Goldgrube, die oft viel zu sehr vernachlässigt wird. Such dir hier die Tipps raus, mit denen du dich am wohlsten fühlst. Bitte nicht alle auf einmal. 😄 Halte die Danke-Seite übersichtlich. Mach es für deinen Kunden einfach, dich kennenzulernen und sich für weitere Schritte zu entscheiden. Unterstützen, nicht überfordern. 😉

Willst du noch mehr unterhaltsame & effiziente Tipps, die dein eigenes Copywriting verbessern, dann trag dich für meinen Newsletter ein. Als Dankeschön erhältst du die „Checkliste für deine Freebie E-Mail-Sequenz“!

Damit freust du dich nicht nur über eine wachsende E-Mail Liste, sondern weißt ganz genau:

🔸 wann du die Mails verschicken solltest.
🔸 welche Inhalte deinen Leser wirklich interessieren.
🔸 wie du dein Angebot verkaufst.

Woohoo, jetzt für 0,- € downloaden!

Wer schreibt hier?

Hey, ich bin Denise, Launch Copywriter. Ich begleite Online Coaches und Kursanbieter wie dich vor der aufregenden Launchphase mit kundenanziehenden Verkaufstexten, damit du selbstsicher und entspannt in den aktiven Launch gehen kannst.   

Als Copywriter schreibe ich dir Verkaufstexte, die dich im Launch spürbar entlasten und Evergreen Funnel, die ganz automatisiert neue Wunschkunden gewinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Checkliste Freebie Funnel

IST DEINE E-MAIL SEQUENZ EINE WILLKOMMENSNACHRICHT –
ODER VERKAUFST DU SCHON?

So füllst du nicht nur deine E-Mail Liste, sondern freust dich schon bald über neue Käufer!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner